Schriftgröße:
VITAGAMET
Hengststation Jens Meyer
Dorumer Altendeich 8
27639 Wurster Nordseeküste
Tel. +49(0)4742/92 21 43
Fax. +49(0)4742/92 21 49
hengststation.meyer @ t-online.de (hengststation.meyer@t-online.de)
www.jens-meyer.com
Sie sind im Bereich: News | News 2017
17.12.2018
24.02.2017

Mannschaftsweltmeisterin mit dem Hengst Damsey FRH zurück in DOKR Auswahl

Der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat Helen Langehanenberg (Billerbeck) mit dem Pferd Damsey FRH in den B-Kader nachberufen. Die 34-Jährige und der Hannoveraner Hengst hatten am vergangenen Wochenende in der Weltcup-Kür von Neumünster den zweiten Platz belegt und damit ihre starke Form einmal mehr bestätigt.

Seit gut einem Jahr sind Helen Langehanenberg und der 15-jährige Hannoveraner-Hengst Damsey FRH (von Dressage Royal – Ritual) im internationalen Sport unterwegs. Schon nach kurzer Zeit sammelten sie ihre ersten gemeinsamen Siege auf Grand-Prix-Niveau, wie zum Beispiel beim Maimarkt-Turnier in Mannheim. Ihren ersten gemeinsamen Weltcup-Auftritt meisterten sie am vergangenen Wochenende bei den VR-Classics in Neumünster mit großem Erfolg. Zunächst belegten sie mit 73,200 Prozent Platz drei im Grand Prix, ehe sie in der Grand Prix Kür 79,150 Prozentpunkte von den Richtern erhielten und damit Rang zwei hinter Isabell Werth und Don Johnson FRH erreichten (wir berichteten).

Während der Wettkampf in der Holstenhalle die Weltcup-Premiere für Damsey war, wurde das Turnier für seine Reiterin zu einer sehr emotionalen Rückkehr. In den Jahren 2012, 2013 und 2014 hatte sie mit ihrem damaligen Spitzenpferd Damon Hill NRW die Weltcup-Prüfungen von Neumünster dominiert. Mit dem Hengst wurde sie zudem Mannschaftsweltmeisterin sowie doppelte Vize-Weltmeisterin im Einzel bei den Weltreiterspielen in Caen (FRA) 2014. Zwei Mal gewann sie das Weltcup-Finale (2013 und 2014) sowie 2012 Team-Silber bei den Olympischen Spielen in London. Mit Damsey FRH hat Langehanenberg, die in den vergangenen Jahren zahlreiche junge Pferde ausbildete und diese bei den DKB-Bundeschampionaten sowie den Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde überaus erfolgreich vorstellte, wieder ein Spitzenpferd im Stall, mit dem sie an frühere Erfolge im Spitzensport anknüpfen will. „Wir sind immer noch dabei uns kennenzulernen. Hier hatte ich aber schon das Gefühl, dass wir richtig gut zusammengearbeitet haben. Jetzt ist es an der Zeit, Pläne zu schmieden“, sagte Langehanenberg in Neumünster


News-BeitragNews-Beitrag
News
04.10.2018

Neue Verkaufspferde online

Auf unserer Seite finden Sie neue interessante [mehr]

31.07.2018

Damsey und Helen Langehanenberg mit fulminatem Ergebnis zurück aus der Babypause

Damsey und Helen Langehanenberg zeigten sich in Aachen von [mehr]

09.03.2018

Damsey verabschiedet sich in die Babypause

Mit einem Sieg in der Einlaufprüfung und einem Sieg in der [mehr]

06.03.2018

Ben Kingsley verkauft

Der bei uns seit Jahren auf der Deckstation und in [mehr]